Klangtherapie

Diese sanfte Methode wurde von Peter Goldman entwickelt.

Sie basiert auf der Erfahrung, dass wir empfänglich sind für harmonische Klänge. Hörbar oder nicht hörbar erreichen uns ihre Schallwellen auf allen stofflichen und feinstofflichen Ebenen, ebenso wie die Frequenzen des Lichts. Mit den Methoden der evidenzbasierten Wissenschaften ist dies zur Zeit noch nicht nachweisbar. Während der jeweils individuell gestalteten Behandlung, bei der sie vollständig bekleidet auf dem Stuhl sitzen oder auf der Liege liegen, klingen die Stimmgabeln im energetischen Feld oder werden auf den Körper aufgesetzt. So sollen die Schwingungsfrequenzen die Licht-Klang-Empfänglichkeit jeder Zelle erweitern und  Prozesse der Neuausrichtung in Körper, Seele und Geist unterstützen. In Jahrzehnten der Ausführung sind keine unerwünschten Wirkungen bekannt geworden.

Klangtherapie mit Stimmgabeln kann ausgezeichnet schul-, komplementärmedizinische, spirituelle, energetische und psychotherapeutische Herangehensweisen unterstützen.

Behandlungsmethoden wie die Klangtherapie sind wissenschaftlich umstritten und werden von der Schulmedizin nicht anerkannt. Beschriebene Folgen beruhen ausschließlich auf Erfahrungswissen. Wissenschaftliche Nachweise über die Wirkungen dieser Behandlungsmethoden nach den anerkannten Regeln und Grundsätzen wissenschaftlicher Forschung liegen nicht vor. Der Verlauf einer Behandlung hängt zudem stets von individuellen Faktoren des Klienten ab. Eine konkrete Wirkung kann deshalb nicht zugesichert werden.